Die Helferinnen und Helfer des Fachdienstes Sanitätsdienst kümmern sich um die Versorgung von Verletzten – auf Veranstaltungen und im Katastrophenfall. Diese Aufgabe wird auf Ebene der Ortsvereine wahrgenommen.

Sicher haben Sie schon einmal bei Sportveranstaltungen, Konzerten oder anderen kulturellen Ereignissen unsere Ehrenamtlichen in ihren roten Jacken gesehen. Diese Mitglieder des Fachdienstes Sanitätsdienst arbeiten je nach Veranstaltung in kleinen oder größeren Teams. Sie stellen sicher, dass Besucherinnen und Besucher im Falle eines Unfalles oder einer akuten Erkrankung schnelle und fachgerechte Hilfe erhalten. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäterinnen und DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt.

Hilfe im Katastrophenfall

Neben der sanitätsdienstlichen Absicherung von Veranstaltungen haben die Ehrenamtlichen des Fachdienstes eine weitere wichtige Aufgabe: Sie unterstützen den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, wenn es zu einem Massenanfall von Verletzten kommt - beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück. Die Sanitäterinnen und Sanitäter sind auf diese Weise Teil der Einsatzeinheiten – den multifunktionalen Einheiten für den Katastrophenschutz - und haben deshalb eine wichtige Funktion in der Katastrophenvorsorge des DRK.

Die sanitätsdienstliche Versorgung von Verletzten, Verwundeten und Erkrankten hat im Roten Kreuz eine lange Tradition: Sie geht zurück auf Henry Dunant, der im Jahr 1859 den Grundstein für die Rotkreuzbewegung legte, indem er Hilfe für die Verwundeten und Sterbenden nach der Schlacht von Solferino organisierte.

Ihr Engagement

Um die vielfältigen Aufgaben des Sanitätsdienstes adäquat bewältigen zu können, durchlaufen Einsatzkräfte dieses Fachdienstes zunächst einen Ersthelferkurs und die Helfergrundausbildung. Sie spezialisieren sich im Anschluss durch die Fachdienstausbildung „Sanitätsdienst“. Nun stehen den Einsatzkräften weitergehende Aus- und Fortbildungsangebote offen.

Wir bescheinigen unseren Mitgliedern selbstverständlich alle Bildungsgänge und Leistungen. Darüber hinaus garantieren wir Versicherungsschutz während der ehrenamtlichen Tätigkeit. Bei medizinischen Notfällen sorgen wir für kostenlose Inlands- und Auslandsrückholung.

Sie sind älter als 16 Jahre, helfen gerne Menschen, möchten aktives Mitglied im DRK werden und haben ein Interesse an medizinischen Zusammenhängen? Dann steht Ihrem Engagement in unseren Sanitätsdiensten nichts entgegen! Unsere Fachdienste Sanitätsdienste finden Sie in jedem aktiven Ortsverein.

 

Termine zu unseren Qualifizierungen für die Bereitschaften finden Sie in der Rubrik „Kurse“ der Website des DRK-Kreisverbandes Rhein-Sieg oder auf der Internetseite der Landesschule des DRK Nordrhein, wenn wir selber die Ausbildungen nicht anbieten.