Die Kinder- und Jugendgruppen in den Ortsvereinen sind der wichtigste Teil unserer Arbeit  - viele junge Menschen finden so ihren Weg ins JRK. Doch was macht so eine Gruppe eigentlich genau?

Betreut von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern, verbringen die Kinder und Jugendlichen ihre Zeit in den Räumlichkeiten der DRK Ortsvereine mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten. Spiele - egal ob auf dem Brett oder draußen im Gelände -, Bastelaktionen, Kochen und Backen oder gemeinsame Ausflüge sind dabei nur ein Aspekt unserer Arbeit.

Unsere Mitglieder erlernen auch "Erste-Hilfe-Basics", erfahren die Geschichte des Roten Kreuzes und die Hintergründe des humanitären Völkerrechts. In jedem Ortsverein setzen die Jugendleiterinnen und -leiter bei den Themen eigene Schwerpunkte.

Kinder und Jugendliche sind beim JRK immer in einem geschützten Raum und können dabei neue Freunde finden. Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stehen bei uns stets im Mittelpunkt wie auch die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Kampagnenarbeit und Veranstaltungen

Gruppen des Jugendrotkreuzes nehmen darüber hinaus auch gemeinsam an Wettbewerben, Zeltlagern und Nachtwanderungen des JRK Kreisverbandes teil und unterstützen tatkräftig Initiativen des Bundes- und Landesverbandes.

Der JRK Bundesverband startet so etwa regelmäßig Kampagnen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen, die junge Menschen betreffen - während aktuell das Thema Menschlichkeit auf dem Plan steht, drehten sich die Kampagnen in der Vergangenheit bereits um den Klimawandel und die Kindersoldaten-Problematik

Einstieg in den Verband

Älteren Jugendrotkreuzlerinnen und Jugendrotkreuzlern stehen selbstverständlich auch die Fortbildungen unseres Landesverbandes Nordrhein offen: Zahlreiche spannende Seminarwochenenden finden über das Jahr verteilt im Haus des JRK in Bad Münstereifel statt.

Viele Mitglieder unserer Gruppen möchten sich später auch gerne weitergehend im Jugendverband engagieren – und werden dann selber Leiterinnen und Leiter.

Eine besondere Form der Jugendgruppen bietet die Wasserwacht an: Sportliches Training und die Unterweisungen in Rettungstechniken haben hier besonderen Stellenwert. Mitglieder dieser Jugendgruppen sind so für Notfälle im Wasser bestens gerüstet.

Sämtliche Kinder- und Jugendgruppen werden in verschiedenen Altersgruppen angeboten: Gruppen der Stufe I richten sich an Kinder zwischen sechs und 12 Jahren, während Gruppen der Stufe II sich an 13 bis 16-Jährige wenden. Junge Erwachsene zwischen 17 und 27 fassen Gruppen der Stufe III.

Mehr Informationen zu den angebotenen Kinder- oder Jugendgruppen gibt es auf den Seiten der Ortsvereine. Wir stellen aber gerne auch den Kontakt zu den Jugendleiterinnen und Jugendleitern vor Ort her!

Zurück zu "Das Jugendrotkreuz"