Sie sind hier: Leistungen | Katastrophenschutz

Katastrophenschutz: Gut gerüstet für den Ernstfall

Der Katastrophenschutz wird bei Großschadenslagen tätig: Etwa bei Hochwasser, Sturm, großen Unfällen oder anderen großen Unglücksfällen mit vielen verletzten oder betroffenen Menschen. Auch bei der Freisetzung von besonderen Gefahrstoffen in Boden, Luft oder Wasser droht Gefahr für die Gesundheit und das Leben von Menschen. Eine wesentliche Aufgabe des DRK Rhein-Sieg ist es, in solchen Fällen mit Einsatzkräften und Ausrüstung zur Stelle zu sein.

Für die Abwehr von Großschadenslagen sowie der Mitwirkung im Hilfeleistungssystem des Rhein-Sieg-Kreises, basierend auf den gesetzlichen Regelungen des Rettungsdienstgesetzes von Nordrhein-Westfalen (RettG NW) sowie dem Gesetz über den Zivilschutz (ZSG) und dem Gesetz zur Neuregelung des Brandschutzes, der Hilfeleistung und des Katastrophenschutzes (BHKG)  vom 17.12.2015 , unterhält der Kreisverband Rhein-Sieg e.V. im Sinne des § 18 BHKG die Behandlungsplatz Bereitschaft NRW, die Betreuungsplatz Bereitschaft NRW, den Patiententransportzug 10 NRW Teileinheiten des Wasserrettungszuges Süd des DRK Landesverbandes Nordrhein.

Die Einsatzeinheiten des DRK-Kreisverbandes

Außerdem stellt das Deutsche Rote Kreuz drei der für den Rhein-Sieg-Kreis vorgesehenen Einsatzeinheiten – den multifunktionalen Einheiten für den Katastrophenschutz. Sie bestehen aus 33 Einsatzkräften und umfassen jeweils eine Sanitätsgruppe, eine Betreuungsgruppe, eine Führungs- und eine Technikkomponente. Viele Mitglieder der Einsatzeinheiten wirken als Freiwillige in den Ortsvereinen als Helferinnen und Helfer der Fachdienste Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Technik und Sicherheit mit.

Gute Ausrüstung für den Ernstfall

Im Einsatzfall stehen dem DRK Kreisverband Rhein-Sieg Rettungswagen, Krankenwagen, Mannschaftstransportwagen, und Einsatzleitwagen zur Verfügung. Darüber verfügt das DRK Rhein-Sieg über vier Spezialfahrzeugtypen des Katastrophenschutzes: Etwa Gerätewagen Sanitätsdienst, Anhänger mit Technik- und Sicherheitskomponenten, Viertrage-Krankenwagen, sowie ein Container-Wechsellader LKW mit Abrollcontainer, mit medizinischen und technischen Geräten für den sogenannten Massenanfall von Verletzten.